Heinz von Heiden-Mitarbeiter unterstützen Aktion gegen Kinderlähmung

Plastikdeckel gegen Polio

In der Heinz von Heiden-Firmenzentrale in Isernhagen finden sich an den Punkten, wo Mitarbeiter zusammenkommen, Sammelstellen für Plastikdeckel. Ob von Ein- und Mehrwegflaschen, Getränkekartons oder auch das gelbe Überraschungsei, alle diese Plastikteile können gesammelt und später verkauft werden. Der Erlös kommt der Aktion „Deckel gegen Polio“ zugute.

Hintergrund der Aktion

500 Deckel bedeuten dabei ein Leben ohne Kinderlähmung, denn ein einzelner Kunststoffdeckel wiegt durchschnittlich ca. 2g. Folglich ergeben 500 Kunststoffdeckel ca. 1.000g bzw. 1kg Material. Der Erlös für diese Menge an Kunststoffdeckeln deckt die Kosten eine Impfdosis (Schluckimpfung). Zwar existiert die Krankheit nur noch in drei Ländern weltweit (Nigeria, Pakistan, Afghanistan), doch durch den Rückgang der Impfungen in Europa droht eine Rückkehr von Polio.

Hier finden sich weitere Infos zur Aktion: Plastikdeckel gegen Polio – Aktuelles – Heinz von Heiden