Design-Bungalow von Heinz von Heiden belegt zweiten Platz beim Deutschen Traumhauspreis 2016

Die Leser der Bellevue, Europas größtem Immobilienmagazin, haben entschieden: Der individuell geplante U-Bungalow von Heinz von Heiden hat beim diesjährigen Deutschen Traumhauspreis den zweiten Platz in der Kategorie „ Bungalows“ belegt. Mit 23,9 % der Stimmen konnte sich Heinz von Heiden somit die Silbermedaille sichern. Bei der feierlichen Verleihung des beliebten Publikumspreises am 7. Juni 2016 in Schwäbisch-Hall wurden die begehrten Preise an namhafte Hausbauunternehmen aus ganz Deutschland vergeben. Über 50 Haushersteller hatten insgesamt rund 135 Hausentwürfe eingereicht; nominiert wurden schließlich 35 Häuser in sieben Kategorien.

Unverwechselbar und preisgekrönt: Der U-Bungalow mit den großen Fensterflächen und der weitläufigen Terrasse war bei den Wählern sehr beliebt.

Unverwechselbar und preisgekrönt: Der U-Bungalow mit den großen Fensterflächen und der weitläufigen Terrasse war bei den Wählern sehr beliebt.

Der schicke Flachdach-Bungalow von Heinz von Heiden basiert auf dem Haustyp der Reihe Velum.FD und erstreckt sich in U-Form auf insgesamt 155 m². Aufgeteilt ist das Haus in den Wohnbereich mit offener Küche und den privaten Bereich der Besitzer mit Bad, Ankleide und Schlafzimmer. Darüber hinaus verfügt es über einen Innenhof sowie eine große Terrasse. Im Inneren des Hauses gibt es kaum trennende Wände. Auch die Außenwände des Bungalows sind größtenteils aus Glas, d.h. weite Fensterfronten ersetzen die gemauerten Hauswände. Hierfür wurden zusätzliche Stahlstützen eingezogen, auf welchen die durchgehende Betondecke liegt. Ein echter Blickfang und mit rund 45 m² der größte Raum des Hauses ist der offene Wohn-Essbereich, der an die Küche angrenzt. Aufgrund der Glasfronten hat man hier einen freien Blick auf die Terrasse mit Innenhof sowie in die Wohnräume und den Flur. Die Küche (10,06 m²) ist zum Wohnraum offen gestaltet – untergebracht ist sie an der Stirnseite des Hauses. Aufgrund der Hanglage ist der Bungalow voll unterkellert; der Keller bietet zusätzlichen Stauraum und sogar noch ein zweites Badezimmer. Von hier aus kann auch die Doppelgarage betreten werden.

Für Heinz von Heiden beim Traumhauspreis abstimmen und gewinnen

Auch in diesem Jahr sind für den Deutschen Traumhauspreis Heinz von Heiden-Häuser nominiert. Die Abstimmung erfolgt unter traumhauspreis.de und lockt mit attraktiven Preisen.
Bereits zum 20. Mal wählen die Deutschen ihre Traumhäuser. Gesucht werden die schönsten Fertig- und Massivhäuser in den Kategorien Premium-, Familien-, Land-, Mehrgenerationen-, Einsteiger- und Plusenergiehäuser sowie Bungalows. Um den begehrten Traumhauspreis haben sich neben Heinz von Heiden weitere 51 Hausbauunternehmen beworben insgesamt 135 Hausentwürfe wurden den fachkompetenten Begutachtern präsentiert. Nach eingehender Sichtung und Beurteilung sind in den o.g. sieben Kategorien jeweils fünf Häuser nominiert.
Heinz von Heiden ist stolz darauf, dass auch in diesem Jahr zwei Heinz von Heiden-Massivhäuser für den Deutschen Traumhauspreis zu den Nominierten zählen. In der Kategorie Einsteigerhaus erhielt das Familienhaus M 52 eine Nominierung und in der Kategorie Bungalow der individuell geplante Heinz von Heiden-U-Bungalow.

Heinz von Heidens nominiertes Familientraumhaus M52

Das nominierte Heinz von Heiden-Einsteigerhaus M 52 ist ein wahrer Klassiker, nicht zuletzt weil es auf den mehr als tausendfach verkauften Heinz von Heiden-Grundtyp Modicus aufbaut. Familien wie auch die Bauherrenfamilie Hoffmann schätzen dieses Einfamilienhaus, da es mit Liebe zum Detail geplant ist und zugleich genügend Raum für individuelle Wünsche offen lässt:
„Wir konnten unsere Wohnwünsche vollkommen umsetzen“, so Familie Hoffmann und das sowohl für die Außen- als auch für die Innengestaltung.

Nominiert in der Kategorie Einsteigerhäuser: Das Satteldachhaus M52

Nominiert in der Kategorie Einsteigerhäuser: Das Satteldachhaus M52



Das für den Traumhauspreis 2016 nominierte Heinz von Heiden-Einfamilienhaus M52 besticht durch seine zeitlose, weißverputzte Fassade, die sich wirkungsvoll und harmonisch zugleich vom grau abgedeckten Satteldach sowie den farblich abgestimmten grauen Fensterrahmen absetzt. Diese Traumhausvariante ist zusätzlich mit bodentiefen Fenstern sowie einer Tonnendachgaube als Zwerchgiebel mit ebenfalls bodentiefen Fenstern zur Gartenseite ausgestattet. Diese architektonischen Details verleihen dem Haus eine hohe Individualität in der Außengestaltung und schaffen gleichzeitig lichtdurchflutete und äußerst großzügig gestaltete Innenräume. Die bodentiefen Fenster zum Garten lösen die Trennung zwischen Draußen und Drinnen auf und lassen den Gartenbereich gefühlt in den Wohnbereich einfließen – im Sommer wie im Winter.

er kombinierte Wohn-Essbereich ist mit gemütlicher Sofaecke der Lebensmittelpunkt des Hauses.

er kombinierte Wohn-Essbereich ist mit gemütlicher Sofaecke der Lebensmittelpunkt des Hauses.



Das nominierte Heinz von Heiden Familientraumhaus bietet 136qm Wohnfläche auf 1,5 Geschossen. Aufgeteilt ist diese Wohnfläche auf vier Zimmer zuzüglich Küche, Bad, Gäste WC und HAR. Entsprechend dem lichtdurchfluteten, offenen Wohnkonzept bietet der Grundriss im Erdgeschoss einen 53qm großen Raum und so die Möglichkeit, einen kombinierten Wohn- und Essraum mit angrenzender Küche großzügig zu gestalten. Ob einen gemütlichen Kaminbereich, eine großzügige Sofalandschaft, einen großen Esstisch für Freunde und Familie – durch die Größe des Raumes sind die verschiedensten Wünsche und Vorstellungen umsetzbar. Im Obergeschoss befinden sich drei weitere Räume, die sich als gemütliche Schlafzimmer für Eltern und Kinder oder als Büro mit bodentiefen Fenstern zur Gartenseite anbieten sowie ein 9,5qm großes Badezimmer mit Badewanne und Dusche.
Da die Heinz von Heiden-Häuser auch technisch die Nase vorn haben, ist das Traumhaus M52 neben elektrischen Rollläden mit Spitzentechnologien wie einer Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Lüftungsanlage ausgestattet und entspricht den KfW 70 Standards.

Heinz von Heidens nominierter individueller U-Bungalow

Das weitere für den Traumhauspreis 2016 nominierte Heinz von Heiden-Massivhaus besticht auf den ersten Blick durch seine außergewöhnliche U-Bauform, die auch auf den zweiten Blick einige Highlights bietet.

Nominiert in der Kategorie Bungalows. Der U-Bungalow mit den großen Fensterflächen und der weitläufigen Terrasse ist ein wahres Unikat.

Nominiert in der Kategorie Bungalows. Der U-Bungalow mit den großen Fensterflächen und der weitläufigen Terrasse ist ein wahres Unikat.

Diese individuelle ebenerdige Bauform auf 155qm beeindruckt durch lichtdurchflutete und offene Räumlichkeiten und ist gleichzeitig vor Blicken von Außen geschützt. Ein besonderes Highlight ist der Innenhof, durch den u.a. die hohe Lichtdurchflutung der Räume gegeben ist und der eine einzigartige Wohnatmosphäre schafft. Diese Bauform ermöglicht es, dass es im Inneren des Hauses kaum Wände gibt und so die Räume offen und zugleich abgegrenzt sind. Damit ist eine angenehme großzügige und gemütliche Wohnatmosphäre gegeben. Dieser nominierte Flachdachbungalow basiert auf der Reihe Velum FD der Heinz von Heiden-Massivhäuser und bietet viel Platz für zwei Personen. Die Wohnfläche verteilt sich auf einen mit 45qm sehr großzügigen Wohn-/Essbereich und offener Küche, einem Schlafzimmer mit angrenzendem Bad und Ankleideraum. Der individuelle U-Bungalow ist voll unterkellert. Hier befinden sich entsprechender Stauraum sowie ein zweites Badezimmer sowie eine Zugangsmöglichkeit zur Doppelgarage.

Auf rund 45 m² ist der kombinierte Wohn-und Essbereich untergebracht; durch die Glasfronten ein lichtdurchflutetes Raumerlebnis.

Auf rund 45 m² ist der kombinierte Wohn-und Essbereich untergebracht; durch die Glasfronten ein lichtdurchflutetes Raumerlebnis.

Traumhauspreisabstimmung bis zum 30.04.2016

Für diese zwei für den Traumhauspreis nominierten Heinz von Heiden-Häuser sowie die weiteren 33 nominierten Häuser kann noch bis zum 30.04.2016 unter http://www.traumhauspreis.de oder www.heinzvonheiden.de/aktuelles/deutscher-traumhauspreis-2016-467/ abgestimmt werden. Die Teilnahme ist kostenlos. Auf die Gewinner warten traumhafte Preise im Gesamtwert von 20.000 €. Preise, die die Herzen von Bauherren höher schlagen lassen wie z.B. zehn 300 €-Gutscheine für ein Vattenfall Smartphone, fünf Multiroom Startersets von 2Raumfeld im Wert von je 570 €, zwei Saugroboter vom Testsieger Vorwerk im Wert von je 749 €, einen 1000 € Wertgutschein von PLANA Küchenland, ein Busbett von Jako O im Wert von 1.699 € sowie das Dusch-WC von Aqua Clean SELA von Geberit zu einem Wert von 2.500 €. Diverse Gutscheine zwischen 50 und 120 € für Inneneinrichtungsacessoires, Hotels und Reisen runden die wertvollen Sachpreise ab.
Zusätzlich gibt es auf dem Heinz von Heiden-Facebook-Profil www.facebook.com/heinzvonheiden ein Gewinnspiel, dort können Fans für ihren Favoriten abstimmen und es locken weitere attraktive Preise.
Der große Preis der Hausbaubranche wird von der Zeitschrift Bellevue, Europas größtem Immobilienmagazin, das kompetent über Märkte, Regionen sowie Einrichtungstrends informiert, sowie der Zeitschrift Wohnglück, dem Kundenmagazin der größten deutschen Bausparkasse Schwäbisch Hall, das viermal pro Jahr seinen Lesern “Ideen für den wichtigsten Ort der Welt” – dem eigenen Zuhause gibt, veranstaltet.
Andrea Wasmuth, Geschäftsführerin BELLEVUE AND MORE GmbH freut sich über die von Jahr zu Jahr steigende Teilnehmerquote, die das hohe Interesse am eigenen Haus verdeutlicht und dass die Immobilien im Wettbewerb einen guten Einblick in die aktuellen Trends im Hausbau geben.

Heinz von Heiden erzielte bereits Traumhauspreise

Bereits 2013 konnte sich Heinz von Heiden mit dem schlüsselfertigen „Bungalow Oranienburg“ mit einer 152qm Wohnfläche zu einem Preis von 218.980 € inklusive Bodenplatte über den zweiten Preis in der Kategorie Wohnhäuser in ebenerdiger Bauweise freuen. Beim deutschen Traumhauspreis 2015 sicherte sich Heinz von Heiden gleich zwei Platzierungen: die “Villa Falkensee” wurde in der Kategorie Premiumhäuser auf den zweiten Platz gewählt und auch die “Individualplanung Pultdach” im Bereich “Mehrgenerationenhäuser” belegte den zweiten Platz. Diese Preise bestätigen Stefani Bode, Marketing-Leiterin bei Heinz von Heiden, dass sie mit ihrem System-Architektur-Ansatz auf dem richtigen Weg sind. Die Bauherren profitieren von den vorgeplanten Hausgrundtypen, können ihre persönlichen Vorstellungen einbringen und so ihr persönliches Traumhaus gestalten.
Am 7. Juni 2016 wird der Traumhauspreis 2016 verliehen und das Team um Stefani Bode hofft natürlich, auch in diesem Jahr bei der feierlichen Verleihung ein oder auch zwei Preise entgegen nehmen zu können.