Wohnen Leben Arbeiten Recklinghausen 2018

WOHNEN LEBEN ARBEITEN RECKLINGHAUSEN 2018

Datum: 10.06.2018
Uhrzeit: 11:00 – 17:00

Seit dem Jahr 2003 veranstaltet die Stadt Recklinghausen einmal im Jahr eine Standortmesse zu den Themenfeldern „Wohnen Leben Arbeiten“.

Seit dem Jahr 2003 veranstaltet die Stadt Recklinghausen einmal im Jahr eine Standortmesse zu den Themenfeldern „Wohnen Leben Arbeiten“. Unter dem Motto „Wohnfühlen“ präsentieren sich verschiedene Firmen mit ihren Projekten in und um Recklinghausen. Dabei handelt es sich überwiegend um Wohnbauprojekte, die von Architekten, Bauträgern und anderen Vertretern aus dem Immobilienbereich angeboten werden. Banken und andere Finanzexperten stehen als Berater für die erforderliche Finanzierung zum „Häuslebauen“ zur Verfügung. Abgerundet wird die Messe durch die Präsentation der verschiedenen Fachbereiche der Verwaltung.

Weitere Informationen zur Messe finden sich unter: Wohnen Leben Arbeiten Recklinghausen 2018 – Heinz von Heiden

Nordischer Wohnflair neu interpretiert – Aktuelles – Heinz von Heiden

Neues Heinz von Heiden-Musterhaus in Hamburg wurde eröffnet


Ab sofort steht das neue Musterhaus „Elbmosaik“ Bauinteressenten offen.

Am 4. Juni 2016 wurde im Baugebiet Vogelkamp Neugraben im Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek das neue Heinz von Heiden-Musterhaus „Elbmosaik“ eröffnet. Zu diesem Anlass waren auch der Architekt Professor Bernhard Hirche und IBA-Projektkoordinatorin Silke Schumacher anwesend, denn beim Musterhaus handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des von der IBA Hamburg GmbH beauftragten Architekten und Heinz von Heiden.

Quelle: Nordischer Wohnflair neu interpretiert – Aktuelles – Heinz von Heiden

Wohnen am Yachthafen in Cuxhaven

 

Heinz von Heiden GmbH errichtet exklusives Wohnensemble – „Digibox“ zur Vermarktung der Apartmenthäuser

Die zukünftige Wohnanlage am Yachthafen in Cuxhaven log

Cuxhaven, April 2014 – Direkt am Yachthafen am Ritzebütteler Schleusenpriel im historischen Zentrum Cuxhavens entsteht die exklusive Wohnanlage „Wohnen am Yachthafen“. Sie wird von der Heinz von Heiden GmbH Projektentwicklung realisiert.
Die Planung stammt vom Architekturbüro Lohmann Architekten BDA aus Rotenburg (Wümme). Eine neue Spundwand als Hafenbeckeneinfassung wurde eingebracht. Im nächsten Schritt werden die Pfahlgründung und die Verankerung der Spundwand für die Ausführung vorbereitet. Die drei sechs- bis siebengeschossigen Apartmenthäuser „Yachthafen“, „Marina“ und „Kapitän-Alexander“ bilden ein Ensemble mit parkähnlich angelegten Außenanlagen und einem eigenen Bootsanlegersteg. Durch eine Tiefgarage, in der sich auch die meisten Stellplätze befinden, sind die Gebäude miteinander verbunden. So lassen sich die insgesamt 61 Wohnungen auch bei Wind und Wetter bequem über die verglasten Aufzüge erreichen.

Die Baustelle in der Kapitän-Alexander-Straße
Die verschiedenen Wohnungstypen mit zwei bis fünf Zimmern sind etwa 58 m² bis 182 m² groß. Jede Wohnung verfügt über einen großzügigen Balkon im Stil eines offenen Schiffsdecks. Zudem hat jede Wohnung eine verglaste Loggia. Bei schönem Wetter kann die Verglasung aufgeschoben werden, sodass der Balkon beziehungsweise die Terrasse nochmals vergrößert wird. Die Wohnungen bieten je nach Lage einen außergewöhnlichen Blick aufs Wattenmeer und die umliegenden Häfen. Analog zu den umliegenden Hafengebäuden erhalten die Gebäude eine Klinkerfassade, die durch farbige Elemente aufgelockert wird. Zu allen Grundrissen gibt es verschiedene Varianten, die an die individuellen Wünsche der Erwerber angepasst werden können. Jedes Apartment ist unter anderem mit dreifachverglasten Fenstern, einer Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, einer energieeffizienten Fußbodenheizung, attraktiven Parkettböden und exquisiten Sanitärobjekten ausgestattet. Die Wohnungen werden im Haus Yachthafen ab 233.000 Euro angeboten. Die Fertigstellung der drei Wohnkomplexe ist für Herbst 2015 geplant. Für die Vermarktung der Apartmenthäuser gibt es jetzt ein neues Werbekonzept. Die Marketingagentur Floor Seven hat auf der Baustelle eine sogenannte „Digibox“ aufgestellt. Ihre LED-Display-Außenwände informieren Passanten und Interessenten über die entstehenden Häuser und bringen ihnen die einzigartige Lage, Atmosphäre und Ausstattung der Wohnungen anhand von Filmen nahe.

start_slide02

Wohnen am Yachthafen in Cuxhaven – Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

WOHNEN AM YACHTHAFEN IN CUXHAVEN

HEINZ VON HEIDEN GMBH ERRICHTET EXKLUSIVES WOHNENSEMBLE – „DIGIBOX“ ZUR VERMARKTUNG DER APARTMENTHÄUSER

Die zukünftige Wohnanlage am Yachthafen in Cuxhaven

Die zukünftige Wohnanlage am Yachthafen in Cuxhaven

Direkt am Yachthafen am Ritzebütteler Schleusenpriel im historischen Zentrum Cuxhavens entsteht die exklusive Wohnanlage „Wohnen am Yachthafen“. Sie wird von der Heinz von Heiden GmbH Projektentwicklung realisiert. Die Planung stammt vom Architekturbüro Lohmann Architekten BDA aus Rotenburg (Wümme). Eine neue Spundwand als Hafenbeckeneinfassung wurde eingebracht. Im nächsten Schritt werden die Pfahlgründung und die Verankerung der Spundwand für die Ausführung vorbereitet. Die drei sechs- bis siebengeschossigen Apartmenthäuser „Yachthafen“, „Marina“ und „Kapitän-Alexander“ bilden ein Ensemble mit parkähnlich angelegten Außenanlagen und einem eigenen Bootsanlegersteg. Durch eine Tiefgarage, in der sich auch die meisten Stellplätze befinden, sind die Gebäude miteinander verbunden. So lassen sich die insgesamt 61 Wohnungen auch bei Wind und Wetter bequem über die verglasten Aufzüge erreichen.

Die Baustelle (l.) in der Kapitän-Alexander-Straße

Die Baustelle in der Kapitän-Alexander-Straße

via Wohnen am Yachthafen in Cuxhaven – Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser.