Schon über 60 Teams mit einem Trikotsatz glücklich gemacht 

Unser Regionalleiter Hamburg/Schleswig-Holstein – Norman Reinhard – übergab an den FTV Farmsener Turnverein ein Trikotsatz.

Heinz von Heiden hat Dank Unterstützung vom Ausrüster JAKO die Möglichkeit, Amateurvereinen komplette Trikotsätze – bestehend aus Shirts, Hosen und Stutzen kostengünstig anzubieten.

Somit konnten sich bereits über 60 Mannschaften deutschlandweit über einen neuen Satz Trikots freuen, der von den regionalen Heinz von Heiden-Vertriebspartnern überreicht wurde.

Quelle: Schon über 60 Teams mit einem Trikotsatz glücklich gemacht – Aktuelles – Heinz von Heiden

Studierende der Musikhochschule Hamburg freuen sich über Kickertisch

Thore, Hannah, Steffen und Nicolas vom ASTA und in der Mitte Patricia Stein vom Musterhaus Glinde.

Thore, Hannah, Steffen und Nicolas vom ASTA und in der Mitte Patricia Stein vom Musterhaus Glinde. 

Sehr zur Freude der Studierenden der Musikhochschule Hamburg hat sich das Team des Musterhauses Glinde von seinem Kickertisch getrennt. „Nachdem wir den Kicker nun über ein Jahr lang bei uns stehen hatten, war es an der Zeit, das gute Stück in liebevolle Hände zu geben“, sagt Heinz von Heiden-Bauherrenfachberaterin Patricia Stein schmunzelnd.

Quelle: Kicker für den ASTA – Aktuelles – Heinz von Heiden

Ein Wochenende Urlaub dank Weiterempfehlung

Als Gewinner der Kunden werben Kunden - Aktion geht es für A. Krause für ein Wochenende nach Hamburg.

Als Gewinner der Kunden werben Kunden – Aktion geht es für A. Krause für ein Wochenende nach Hamburg.

 

Kunden werben Kunden – Aktion

Weiterempfehlen lohnt sich – das hat sich auch unser ehemaliger Bauherr A. Krause aus Süddeutschland gedacht und seine Empfehlungskarte eingesendet. Für das erfolgreiche Werben eines Neukunden hat er nicht nur eine Prämie bekommen, sondern auch automatisch an einer exklusiven Verlosung teilgenommen und gewonnen. Er konnte sein Glück kaum fassen, denn er erhält nun eine Reise für zwei Personen im Wert von 500 Euro in eine deutsche Stadt seiner Wahl.

Weitere Informationen finden sich unter: Kunden werben Kunden – Aktion – Aktuelles – Heinz von Heiden

Schlagermove 2016 – Aktuelles – Heinz von Heiden

Heinz von Heiden-Truck „Das ist ein ehrenwertes Haus“ begeistert

Besucher Der Heinz von Heiden-Truck startete unter dem Motto „Das ist ein ehrenwertes Haus“ beim Schlagermove 2016.

Besucher Der Heinz von Heiden-Truck startete unter dem Motto „Das ist ein ehrenwertes Haus“ beim Schlagermove 2016.

Am vergangenen Samstag fand in Hamburg der Schlagermove statt und Heinz von Heiden war erstmals mit einem eigenen Truck dabei. „Es war wirklich eine großartige Veranstaltung und hat uns allen sehr viel Spaß bereitet“, fasst Bauherrenfachberaterin Patricia Stein aus Hamburg zusammen, die sich im Vorfeld um die Organisation gekümmert hat.

Quelle: Schlagermove 2016 – Aktuelles – Heinz von Heiden

Regionale Kooperation zwischen Heinz von Heiden

Massivhäuser und Media Markt

Smart Home-Technik in Hamburger Musterhäusern testen

Hamburg/Isernhagen, 04.07.2016 – In den Heinz von Heiden-Musterhäusern Halstenbek und Glinde können Interessierte ab sofort die Idee vom vernetzten Zuhause erleben. Möglich ist dies aufgrund einer Partnerschaft mit den beiden Media Märkten Halstenbek und Oststeinbek.

 

Das Heinz von Heiden-Musterhaus Halstenbek wurde technisch vom Media Markt Halstenbek ausgestattet, der sich in der Nähe des Musterhauses befindet

Mehr Wohnkomfort durch smarte Haustechnik

Die Smart Home-Technologie ist in aller Munde, doch was sich im Einzelnen dahinter verbirgt, ist vielen Bauherren und Eigenheimbesitzern noch nicht ganz klar. Um hier umfassend zu informieren, haben die Geschäftsführer der Media Märkte Halstenbek und Oststeinbek nach Möglichkeiten gesucht, die Technik bestmöglich zu präsentieren. Mit seinen Musterhäusern in Glinde und Halstenbek war Heinz von Heiden der ideale Partner. Und so ist die Technik ab sofort in den Häusern erlebbar. Darüber hinaus finden Kunden in den genannten Media Märkten Exponate des Massivhausbauers. Dargestellt wird ein Teil eines Hauses, an dessen Beispiel die Kunden die Smart Home-Komponenten wiederfinden.

In Kooperation mit dem Media Markt Oststeineinbek wurde im nahe gelegenen Heinz von Heiden-Musterhaus Glinde SmartHome-Technologie installiert.

Kunden, die Technikkomponenten einbauen oder nachrüsten möchten, können sich so in einem der beidem Musterhäuser ein detailliertes Bild von den Einsatzmöglichkeiten machen und alles an den Exponaten im Markt wiederfinden. Selbstverständlich sind die Produkte im Media Markt Halstenbek und im Media Markt Oststeinbek erhältlich.

„Aus unserer Sicht macht es Sinn, die Technik da zu präsentieren, wo sie später installiert wird – am und im Haus“, erklärt Markus Irling, Geschäftsführer der Heinz von Heiden GmbH Vertrieb. „Die Idee vom intelligenten Haus ist heute noch erklärungsbedürftig. Sie lässt sich aber für beide Partner anhand der Exponate oder Musterhäuser praxisnah vermitteln.“

Media Markt schult Mitarbeiter in den Häusern

Um auch seinen Mitarbeitern einen Mehrwert zu bieten, schulen die beiden  Media Märkte diese nun in den genannten Musterhäusern. „Es ist uns besonders wichtig, unsere Beratungskompetenz kontinuierlich zu verbessern. Gerade beim Thema Smart Home bietet es sich natürlich an, unsere Mitarbeiter an dem Ort schulen, wo diese Technik später auch zum Einsatz kommt: direkt zuhause bei den Menschen. Mit Heinz von Heiden haben wir nun in Hamburg einen idealen Partner gefunden, der dies ermöglicht“, sagt Torsten Lübbers, Geschäftsführer des Media Markts in Oststeinbek.

Kunden, die Technikkomponenten einbauen oder nachrüsten möchten, können sich anhand von Exponaten im Media Markt Halstenbek und im Media Markt Oststeinbek einen Eindruck verschaffen.

Die regionale Partnerschaft der Media Märkte mit den beiden Heinz von Heiden-Musterhäusern ist ein gutes Beispiel für ein sinnvolles Netzwerk, das vor allem einem Zweck dient: dem optimalen Kundenservice.

Nordischer Wohnflair neu interpretiert – Aktuelles – Heinz von Heiden

Neues Heinz von Heiden-Musterhaus in Hamburg wurde eröffnet


Ab sofort steht das neue Musterhaus „Elbmosaik“ Bauinteressenten offen.

Am 4. Juni 2016 wurde im Baugebiet Vogelkamp Neugraben im Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek das neue Heinz von Heiden-Musterhaus „Elbmosaik“ eröffnet. Zu diesem Anlass waren auch der Architekt Professor Bernhard Hirche und IBA-Projektkoordinatorin Silke Schumacher anwesend, denn beim Musterhaus handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des von der IBA Hamburg GmbH beauftragten Architekten und Heinz von Heiden.

Quelle: Nordischer Wohnflair neu interpretiert – Aktuelles – Heinz von Heiden

Innen wie außen ein Schmuckstück

Hamburg/Isernhagen, 03.06.2016 – Stahlgrauer Putz und leuchtend orange Fensterläden – das neue Musterhaus „Elbmosaik“ von Heinz von Heiden ist ein wahrer Hingucker im Baugebiet Neugraben-Fischbek.

Am Samstag, 4. Juni 2016, von 13 bis 17 Uhr öffnet das Musterhaus „Elbmosaik“, An den Wiesen 34 in 21149 Hamburg erstmals seine Türen für die Öffentlichkeit. Das Massivhaus, gebaut im KfW 55-Standard, zeichnet sich vor allem durch seine individuelle Fassadengestaltung aus, doch auch im Inneren hat es eine Menge zu bieten. Zur offiziellen Eröffnung lädt das Heinz von Heiden-Team um Regionalleiter Norman Reinhard herzlich ein. Neben allen Infos zum Musterhaus und den Möglichkeiten des Bauens mit Heinz von Heiden, kann der Neubau besichtigt werden. Auch für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt, natürlich gratis.

Am 4. Juni 2016 öffnet das Musterhaus Elbmosaik seine Türen erstmals für Besucher.

Am 4. Juni 2016 öffnet das Musterhaus Elbmosaik seine Türen erstmals für Besucher.

Bei diesem Musterhaus handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt des von der IBA beauftragten Architekten Professor Bernhard Hirche und der Heinz von Heiden-System-Architektur. Das Satteldach mit Stadthausgiebel und einer Dachneigung von 25 ° verzichtet gänzlich auf jede Form eines Dach überstandes und verbindet somit moderne Einfamilienhausarchitektur mit nordischem Wohnflair.

Mit einer zeitgemäßen Mischung aus qualitativ hochwertiger Dämmung, einem 24 cm starken Außenmauerwerk aus Porenbetonsteinen, einer 12 cm messenden lastabtragenden Wärmedämmung unter der Erdgeschoss-Bodenplatte und einer Haustechnikkombination aus Fernwärme und Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, entspricht das Musterhaus mehr als dem gefordertem KfW55-Standard.

Auf einer Gesamtfläche von rund 129 m² bietet das Haus „Elbmosaik“ städtischen Wohnkomfort für alle, die es gerne großzügiger mögen. Auf zwei Vollgeschossen finden auch mehrköpfige Familien ausreichend Platz.

 

Am 4. Juni 2016 öffnet das Musterhaus Elbmosaik seine Türen erstmals für Besucher.

Im Erdgeschoss bieten die offene Küche (13,2 m²) und der Wohn-Essbereich (31,0 m²) viel Raum für gemeinsame Aktivitäten – gemeinsames Kochen und Essen sowie Familienabende lassen sich hier bestens verwirklichen. Ein Highlight ist der offene Luftraum über dem Essplatz, mit großzügiger Verglasung über zwei Ebenen. Windfang, Diele, Abstellraum (5,8 m²), Gäste-WC (2,8 m²) und funktionale Hauswirtschaftsraum (8,3 m²) machen das Erdgeschoss komplett.

Ein wesentliches Gestaltungselement ist die filigrane Treppenkonstruktion aus Stahl, die ins Obergeschoss führt, in dem sich drei Schlafzimmer und ein Bad (9,0 m²) befinden. Das Elternschlafzimmer misst 17,4 m² und die Kinderzimmer je 12,4 m². Die offene Gestaltung des Hauses zeigt sich auch hier – die Galerie, von der man einen freien Blick in den Luftraum über dem Essbereich hat, kann auf Wunsch, mit einer Decke versehen, auch zum vierten Schlafzimmer werden.Diese Decke lässt sich auch später nachrüsten und ebenso wieder demontieren.

Das Musterhaus „Elbmosaik“ öffnet am nächsten Samstag seine Türen – Interessierte sind herzlicheingeladen, sich in aller Ruhe umzusehen. Das Hamburger Heinz von Heiden-Team beantwortet gern alle Fragen zum Thema Bauen und Wohnen.

Erfahren Sie mehr über Heinz von Heidens neues Musterhaus! Entweder direkt
vor Ort, im Internet http://goo.gl/eDqEQQ oder aus der beigefügten
Presseinformation.

 

Das erste Aktiv-Energiehaus nimmt Formen an – Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Der Zimmerermeister sprach den traditionellen Richtspruch wünschte den Bauherren alles Gute.

Der Zimmerermeister sprach den traditionellen Richtspruch wünschte den Bauherren alles Gute.

DAS ERSTE AKTIV-ENERGIEHAUS NIMMT FORMEN AN BAUHERREN FEIERN TRADITIONELLES RICHTFEST

In Stelle bei Hamburg baut Heinz von Heiden derzeit das erste Aktiv-Energiehaus. Gemeinsam mit den Bauherren wurde nun bereits das Richtfest gefeiert. Bei schönstem Sonnenschein sprach der Zimmerermeister den Richtspruch auf Plattdeutsch, sehr zur Freude der Bauherren und ihrer Gäste. Im Anschluss an den offiziellen Teil, der dem Haus und der Bauherrschaft für die Zukunft Glück und Segen bringen soll, wurde gemeinsam gefeiert. Bei Snacks und kühlen Getränken tauschte man sich aus und schmiedete Pläne für die Zukunft.

Gemeinsam mit der Bauherrenfachberaterin, dem Bauleiter und den Zimmerleuten feierten die Bauherren ihr Richtfest.

Gemeinsam mit der Bauherrenfachberaterin, dem Bauleiter und den Zimmerleuten feierten die Bauherren ihr Richtfest.

Quelle: Das erste Aktiv-Energiehaus nimmt Formen an – Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

openPR – Heinz von Heiden erfüllt Wohnträume in und um Hamburg – Pressemitteilung von Heinz von Heiden-Musterhaus Glinde

Hamburg zählt zu den attraktivsten Wohnorten deutschlandweit – die Kehrseite ist die angespannte Wohnsituation. Mit der „faire Stadt- und Landbaureihe“ ermöglicht Heinz von Heiden auch den Hamburgern den Traum vom eigenen Haus zu realisieren.

Eine bundesweite Umfrage zu den beliebtesten Städten deutschlandweit hat es wieder bestätigt: Hamburg zählt zu den lebenswertesten Städten. Der Hamburger Hafen, die vielen Wasserflächen, Flüsse, Kanäle, Fleete, die Nähe zur See sowie das große kulturelle Angebot zahlreicher Museen und Theater bieten den Hamburgern eine hohe Lebensqualität. Bei Touristen erfreut sich Hamburg als Startpunkt für Kreuzfahrten oder als Städtereiseziel ebenfalls großer Beliebtheit. Mit Arbeitgebern wie Airbus, Beiersdorf, Otto Group, Edeka, Verlagen und Agenturen punktet Hamburg auch als Wirtschaftsstandort. Mit einem prognostizierten Wirtschaftswachstum von 7,2 % zählt Hamburg zu den prosperierenden Städten.

via openPR – Heinz von Heiden erfüllt Wohnträume in und um Hamburg – Pressemitteilung von Heinz von Heiden-Musterhaus Glinde.